Valun - Cres Insel

Click to toggle visibility

Hinter dem Kap Pernat in einer tiefen Bucht der Cres Insel, befindet sich Valun, eine typische Fischersiedlung und ein Ort weit bekannt für die Entdeckung der Valuner Tafel in der kleinen Kirche Sv. Marko, am Ortsfriedhof. Dieses für die Geschichte und Kultur der Kroaten dieser Gegend wichtige Dokument, datiert aus dem IX Jahrhundert. Heute ist es in der Gemeindekirche Sv. Marija eingemauert.

Die Valunska Tafel ist dafür bekannt, dass auf ihr die älteste glagolitische Schrift und deren Übersetzung auf das mittelalterliche Latein eingemeißelt wurden, welche auf der Insel gefunden wurde.

Die Kopien von anderen, ähnlichen Texten werden im glagolitischen Lapidarium im Offenen aufbewahrt, neben der Gaststätte. Diese entstand durch die Adaption der alten Ölraffinerie und des Museums im Kleinen, welche von der tüchtigen und arbeitsfreudigen Natur der Ortsansässigen Zeugnis trägt. In diesem Ort mischen sich die bäuerliche und die mediterraner Kultur. Der Küste entlang sind Barken und Fischerboote verankert, über all kann man Netze und faltige Gesichter sehen, ausgetrocknet von der Sonne und dem Wind. Eine Unterkunft werden Sie hier leicht finden, in Privathäusern oder im kleinen schön eingerichteten Camp, gedacht für alle die ihre Ferien im unmittelbaren Kontakt mit der Natur verbringen möchten. Spaziergänge, spaßige Nächte mit Freunden, Bootsausflüge und noch vieles mehr bietet Ihnen dieses kleine Fischerstädtchen. Aber Valun ist vor allem ein Ort bekannt für gastronomische Spezialitäten, an erster Stelle für die Schalentiere und andere Meeresfrüchte, zubereitet mit großer Liebe und Fertigkeit nach alten, traditionellen Rezepten.